• Entsäuerung bringt die Topfigur
    Da Schlacken durch eine Diät oder durch Sport allein nicht abgebaut werden können, ist für immer mehr Betroffene die Entschlackung der entscheidende Schritt zur Topfigur.

Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt für ein attraktives Äußeres

Alles soll perfekt sein: Schöne Haut, wohlgeformte Hüften und straffe Oberschenkel werden nahezu von allen Frauen herbei gesehnt.

Männer wünschen sich definierte Muskelkonturen, einen beneidenswerten Sixpack und einen insgesamt maskulinathletischen Körper.

Doch Wunschtraum und Wirklichkeit klaffen oft weit auseinander. Denn in sehr vielen Fällen ist die gewünschte Silhouette unter einer beachtlichen Fettschicht kaum noch sichtbar. Gegen die überflüssigen Pfunde haben radikale Diätkuren und übertriebener Sport in den seltensten Fällen eine Chance. Häufig bringen die „Hungerkünstler“ nach ihrem Abspeckprogramm sogar noch mehr Gewicht auf die Waage als zuvor.

 

 

Kalorien und Säuren als Dickmacher

„Kalorien und Säuren haben eins gemeinsam – beide machen dick und krank!“, betont Ernährungswissenschaftler Peter Jentschura bewusst provokant. Im Kampf gegen Übergewicht, Figurdeformationen und Cellulite zeigen einseitige Diäten und sportliche Anstrengungen nur begrenzte Wirkung. Denn nahezu unbekannt ist, dass in den Fettdepots auch ein Übermaß an Säuren und Giften gespeichert wird.

Die Schadstoffe werden dort, gebunden an Mineralstoffe, Fett und Wasser, eingelagert. Diese sogenannten Schlacken gehen somit schlimmstenfalls vierfach ins Gewicht. Figurprobleme sind sauer verursacht und können basisch gelöst werden.

Basisch zur Topfigur

Da Schlacken durch eine Diät oder durch Sport allein nicht abgebaut werden können, ist für immer mehr Betroffene die Entschlackung der entscheidende Schritt zur Topfigur. Für eine Gewichtsabnahme spielt zwar auch der Fettabbau eine große Rolle, aber besonders für eine Straffung und Formung der Figur ist die Entschlackung unersetzlich. Diese funktioniert in drei Schritten:

 

  1. Schlackenlösung mit dem 7x7 KräuterTee in Kombination mit reichlich stillem Wasser

  2. Neutralisierung der daraus hervorgegangenen Säuren und Gifte durch basenüberschüssige Kost

  3. Ausscheidung schädigender Stoffe insbesondere über die Haut mittels basischer Körperpflege unter Anwendung des basisch-mineralischen Körper - Pflegesalzes MeineBase

 

 

 

Sie haben Fragen?? Wir beantworten Sie gerne persönlich:
TELEFONNUMMER wird geladen...
Adressinfos werden geladen...