• Reha-Sport ist Hilfe zur Selbsthilfe
    Ziel des Reha-Sportes ist es, Koordination, Ausdauer und Kraft zu stärken und somit dem Körper zu neuer Fitness zu verhelfen.

Reha Sport im INJOY Niederkassel

Eine Vielzahl Trainierender findet den Weg ins Studio über eine ärztliche Verordnung zum Reha-Training.

Unser Gesundheitspaket beinhaltet auch Reha-Kurse unter Anleitung speziell ausgebildeter Fachtrainer.

Hand in Hand für Ihre Gesundheit!

Unser Partner: Prävention Berg e.V.

Unser Kooperationspartner, der Prävention Berg e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, den gesundheitlichen Problemen eine maßgeschneiderte Lösung zu bieten. Der Prävention Berg e.V. ist als Anbieter des Rehabilitationssportes nach §43 SGB V vom Behinderten-Sportverband Nordrhein-Westfalen e.V. anerkannt und zur Kostenübernahme durch die Krankenkasse berechtigt.

Ihr Weg zum Rehasport

1. Schritt: Ärztliche Verordnung

Rehabilitationssport kann von jedem niedergelassenen Arzt verordnet werden. In der Regel wird Ihre Verordnung 50 Einheiten in 18 Monaten umfassen.

2. Schritt: Verordnung zur Krankenkasse

Reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Genehmigung ein. Tragen Sie am Besten vorher in die dafür vorgesehene Zeile (Verein, Träger) unseren Verein ein (Gesundheitssport Reha Aktiv e.V.). Unterschreiben Sie die Verordnung vor dem Abschicken selbst im Feld "Unterschrift des Versicherten".

3. Schritt: Gesprächstermin vereinbaren

Sobald die Krankenkasse Ihre Verordnung genehmigt hat, rufen Sie uns bitte zwecks Vereinbarung eines persönlichen Beratungsgesprächs an.

4. Schritt: Los geht's!

Nach dem Informationsgespräch, in dem die für Sie passgenauen Gruppen ermittelt werden, können Sie zum nächsten Termin mit Ihrem RehaSport beginnen. Bitte bringen Sie zum Training ein großes Handtuch mit und tragen Sie Sportkleidung (Sporthose, T-Shirt) und Sportschuhe.

Trainingstherapie (Geräte)

Seit dem Inkrafttreten der neuen Rahmenvereinbarung für Rehabilitationssport zum 01.01.2011 stellt das Training an (Sequenztrainings-) Geräten keinen Bestandteil von Rehabilitationssport mehr dar.

Im Interesse der Nachhaltigkeit der Rehabilitationsmaßnahme wird jedoch auch von den Sozialversicherungsträgern eine Mitgliedschaft auf freiwilliger Basis begrüßt. Wenn Gebühren oder Eigenbeiträge freiwillig geleistet oder die Mitgliedschaft freiwillig eingegangen werden, können folgende zusätzliche Leistungen des Sportparks in Anspruch genommen werden:

  • Cardio- und Gerätetraining unter qualifizierter Anleitung

  • Das gesamte Kursangebot

  • Saunanutzung
Sie haben Fragen?? Wir beantworten Sie gerne persönlich:
TELEFONNUMMER wird geladen...
Adressinfos werden geladen...